Skiweltcup gewinnt 24. Dresdner Marketingpreis

Dresden - Die festliche Verleihung des 24. Dresdner Marketing-Preises und des 3. Agenturen-Preises am Donnerstag war wie bereits in den Vorjahren ausverkauft. Zu sehen gab es im Hotel Taschenbergpalais Kempinski die Präsentationen der Finalisten und würdige Preisträger. Gewonnen haben die City Ski GmbH und die Agentur markenteam. Die Jury um Prof. Dr. rer. pol. habil. Lutz Hagen hatte aus einer Auswahl von ca. 30 Nominierten entschieden.

„Professionelle Kreativität hält Unternehmen gesund, denn Erfolg braucht gute Ideen.“, in diesem Sinne lädt der Präsident des Marketing Clubs Dresden und Hauptgeschäftsführer der BARMER Dresden Frank Kebbekus, alljährlich zum Wettbewerb der Werbetreibenden ein. 

Der Juryvorsitzende Prof. Lutz Hagen über denSieger des Marketing-Preises: „Der Erfolg von City Ski und dem Ski-Worldcup Dresden beruht auf der hervorragenden Grundidee, ein internationales Sportereignis vor der atemberaubenden Silhouette der Dresdner Altstadt in die Welt zu übertragen. Mit der von der City Ski strategisch bis in Details ausgearbeiteten Umsetzung dieser Idee hat sich der Ski-Weltcup Dresden als hervorragendes Marketinginstrument für dieStadt Dresden und den Freistaat Sachsen erwiesen.“

Jurymitglied Annett Stang, Marketingleiterin Ost bei der RhönSprudel-Gruppe, über die Agentur markenteam und ihre Kampagne „130 Jahre Konsum Dresden“: „Uns haben besonders das Gesamtkonzept und die stringente Umsetzung über eine Vielzahl von Kanälen und für alle anvisierten Zielgruppen beeindruckt. Eine unique Kreation mit originellen Grafiken sorgte darüber hinaus für eine hervorragende Wiedererkennung. Und auch die Erfolgszahlen sprechen für sich: Umsatzzuwachs während des Kampagnenzeitraumes, zweistelliges Wachstum bei den Azubi-Bewerbern und insgesamt eine gesteigerte Wahrnehmung bei Kunden und Mitarbeitern.“

Der Marketing Club Dresden vergibt den Preis seit 1995 jährlich. Im Vorjahresfinale hatten die Dresdner Verkehrsbetriebe mit ihrer Werbekampagne für das Abo-Monatsticket und die Dresdner Agentur xport communicationmit der Website für die Hamburger „Superbude“ gewonnen. Frühere Träger des Marketing-Preises sind unter anderem auch das Inklusionsunternehmen PasoDoble, die Agentur Cromatics, Käserei Loose/Leppersdorf, Curry & Co., Pigmentpol Sachsen GmbH, Sächsische Dampfschifffahrt, Elbe-Stahlwerke Feralpi/Riesa, Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG sowie Von Ardenne Anlagentechnik GmbH, Lange Uhren GmbH/Glashütte, Sächsische Zeitung, Staatsschauspiel Dresden, Teigwaren Riesa GmbH, Sachsenmilch AG/Leppersdorf, fit GmbH, Feinkostfabrik Dr. Doerr GmbH & Co. KG, KONSUM DRESDEN e.G. und NOMOS Glashütte/SA. 

quelle: Marketing Club Dresden e.V