ŠKODA Velorace Dresden: Neue Formate am 10. und 11. August

Dresden - Siebte Auflage für das ŠKODA Velorace Dresden: Traditionell geht das beliebte JedermannRennen auch 2019 am zweiten August-Wochenende über die Bühne. 

Zwischen vier Distanzen kann jeder Radinteressierte auswählen: die 21 Kilometer DVBSchnupperrunde für Freizeitsportler, die 42 Kilometer by Radio Dresden für raderfahrene Einsteiger sowie die German Cycling Cup (GCC)-Serien-Distanzen über 62 und 103 Kilometer von ŠKODA. Vorbei führt der Rundkurs vom Start auf dem Neumarkt aus unter anderem an der Dresdner Semperoper, den drei Elbschlössern sowie über die Waldschlösschenbrücke. Das Ziel befindet sich auf dem Terrassenufer auf Höhe der Anlegestellen der Sächsischen Dampfschiffahrt.

In puncto Rahmenprogramm gibt es auf dem Neumarkt einen bunten Mix, bei dem auch Zuschauer und Besucher auf ihre Kosten kommen. Medienpartner Radio Dresden sorgt für Stimmung. Im Rahmen der Messe präsentieren sich zudem die ŠKODA Roadshow mit aktuellen Modellen, der Online-Händler Bike24 sowie Lawi Sportswear, das Freiberger Brauhaus mit dem Bierfahrrad und der Sportler-Support von Nutrixxion. Am Sonntag gastiert Hannes Herrmann mit seiner „Professional Bike Show“ auf der ŠKODA-Bühne. Traditionell stehen am Samstag auch das KAUTASIT Kids-Velorace für Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren und das Lebenshilfe Specialrace auf dem Programm. Ergänzt wird das breite Radsportangebot am Velorace-Vortrag mit neuen Formaten. Neben dem Kidsradparcours auf dem Neumarkt wird erstmals der Dresdner Straßensprint by BIKE24 ausgetragen.

Das neue Angebot verspricht am 10. August Spannung für die Zuschauer und Adrenalin für alle Teilnehmer. Zum Auftakt stellen sich die Sportler auf einer Distanz von zwei Kilometern entlang des Terrassenufers von 18 bis 21 Uhr dem Kampf gegen die Uhr. Nach Rangliste wird dann das Sprintduell der 20 Besten ausgefahren. Ebenfalls beim Dresdner Straßensprint in die Pedale treten wird Bert Grabsch, Weltmeister im Einzelzeitfahren, der zudem auch Pate des RadSpektakels ist. Auch für die weiteren Distanzen haben bekannte Radprofis die Patenschaft übernommen.

Die gemeinsame Aktion von Olaf Ludwig mit STEVENS Bikes und dem ŠKODA Velorace Dresden (SVRD) geht somit auch 2019 in die Verlängerung: Ein Team von insgesamt sieben Startern, die sich im Rahmen eines Gewinnspiels bewerben konnten, nimmt mit dem Publikumsliebling die 62 Kilometer-Distanz in Angriff. Dabei wird der zweifache Sieger der Friedensfahrt und Olympiasieger im Einzelrennen als Teamkapitän fungieren und seinen Teamkollegen mit Tipps und Tricks zur Seite stehen. Ab 13 Uhr wird auch Robert Förster, Etappensieger beim Giro d’Italia, mit seinem Team Grupetto ins Rennen über die Königsdistanz gehen. Am Sonntag, 11. August ab 10 Uhr ist zudem eine rund 24 Kilometer lange und auf maximal 100 Teilnehmer begrenzte Erlebnistour von Dresden nach Radebeul und zurück geplant. Bei einem Zwischenstopp haben Groß und Klein die Möglichkeit, auf den Spuren von Karl May zu wandeln. Teilnehmer können sich für alle Distanzen und Angebote noch bis zum 6. August über das Meldeportal baer-service ihren Startplatz sichern. Eine Nachmeldung und die generelle Akkreditierung für das Wochenende findet am 10. August von 12.15 – 17.45 Uhr bzw. am 11. August von 7.30 bis eine halbe Stunde vor dem neutralen Start der jeweiligen Distanzen zum dritten Mal im Dresdner Verkehrsmuseum statt.

Silke Friedemann vom Veranstalterverein Internationale Sachsen-Tour e.V.: „Der Radsport hat in den letzten Tagen für große Emotionen gesorgt. Diese positive Stimmung nehmen wir mit in die Organisation und Umsetzung des diesjährigen ŠKODA Velorace Dresden. Mit einem Auge blicken wir jedoch auch schon auf den Ausbau unserer Angebote in den nächsten Jahren, um den Radsport in der Breite auch künftig voller Stolz vor der wohl eindrucksvollsten Kulisse Deutschlands präsentieren zu können. Unseren treuen Partnern und Unterstützern gebührt unser großer Dank.“