Skulptur mahnt den Erhalt des Welterbes an

Das Netzwerk Welterbebewegung macht mit einer neuen Aktion auf den drohenden Verlust des Welterbetitels aufmerksam. Am Wochenende haben die Mitglieder das sogenannte „Tor der Barbarei“ auf dem Altmarkt errichtet.

„Kulturlosigkeit öffnet das Tor zur Barbarei“ warnt die Skulptur auf dem Altmarkt- ein Zitat von Bundespräsident Horst Köhler. Das Tor wurde anlässlich des Welterbeforums am Wochenende errichtet. Die Teilnehmer riefen Oberbürgermeisterin Helma Orosz auf, eine genauere Schätzung für die Mehrkosten eines Elbtunnels vorzulegen. Darüber hinaus forderten sie Informationen zum Stand der Verhandlung mit der Unesco. Die Installation ist noch bis morgen zu sehen.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.