Skurrile Malerei im Medienkulturhaus Pentacon

Dresden – Am Freitagabend wird im Medienkulturhaus Pentacon in Dresden-Striesen die neue Ausstellung „starchild“ eröffnet. Die Bilderschau widmet sich den Werken des Dresdner Künstlers Jens Hunger.

Mit knalligen Farben, verspielten Elementen und schaurigen Motiven erschafft Jens Hunger eine scheinbar verworrene Welt. Die ausgestellten Werke sind zwischen 2011 und 2017 entstanden und wurden teilweise auf Leinwand, Baumwolle Papier und Jute gezeichnet. Einige von ihnen hat Hunger mit fluoreszierenden Pigmenten gefertigt, sodass sie auch im Dunkeln leuchten.
Die Ausstellung „starchild“ wird am 15. September mit einer Vernissage eröffnet und ist bis zum 27. Oktober zu sehen.