Gut Ding will Weile haben – Slow Baking im Test

Dresden - Chemische Stoffe beschleunigen heute den Backvorgang von Brot und Brötchen. Beim Slow Baking wird auf alle künstlichen Zutaten, wie zum Beispiel Konservierungsstoffe und Backpulver verzichtet. Dadurch verlängert sich die Backzeit deutlich.

Mehr Zeit soll dafür den Geschmack und die Haltbarkeit der Backwaren verbessern.
An diesem Prinzip orientiert sich auch die "Seidels Klosterbäckerei" in der Dresdner Neustadt. Sie war war 2009 die erste SlowBaking-Bäckerei Mitteldeutschlands.