SMWA erhält Zertifizierung für familienbewusste Personalpolitik

Das Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr wurde von der berufundfamilie gGmbH als Dienstleisterin für die Gemeinnützige Hertie Stiftung seit 2006 bereits zum dritten Mal in Folge für weitere drei Jahre zertifiziert. +++

Staatssekretär Roland Werner hat heute in einer Festveranstaltung in Berlin die Zertifizierungsurkunde des „audits berufundfamilie“ aus den Händen von Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder entgegen genommen. Das SMWA wurde von der berufundfamilie gGmbH als Dienstleisterin für die Gemeinnützige Hertie Stiftung seit 2006 bereits zum dritten Mal in Folge für weitere drei Jahre zertifiziert.

„Ich freue mich, dass wir mit der nunmehr dritten Zertifizierung unserer Vorbildwirkung als Staatsministerium weiter gerecht werden“, so Werner. „Mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten, Betreuungszeitkonten, dem Job-Ticket, regelmäßigen Informationen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Familienzeit und vielen anderen Maßnahmen haben wir die zentralen Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im SMWA in den letzten Jahren bewusst weiterentwickelt“.

Das SMWA beteiligt sich bereits seit 2006 am „audit berufundfamilie“. Die Zertifizierung wird alle drei Jahre überprüft und kontinuierlich um neue strategische Ziele und Maßnahmen erweitert.

Hintergrund:
Die berufundfamilie gGmbH ist eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, die sich zum Ziel gestellt hat, tragfähige Modelle für eine familienbewusste und zugleich unternehmensgerechte Personalpolitik zu fördern. Das audit berufundfamilie® ist dafür das zentrale Instrument.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar