So fährt sich’s zur Zeitumstellung

Dresden - Am 25. März, also die Nacht von Samstag zu Sonntag, ist es wieder soweit. Die Uhren müssen umgestellt werden - aber wie was das? Eine Stunde vor - eine Stunde zurück? Und wie kommen Nachtschwärmer mit den Öffentlichen nach Hause?

Von Samstag zu Sonntag, also vom 24. März zum 25. März, werden um 2:00 Uhr die Uhren von Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) auf 3:00 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) vorgestellt. Nachtschwärmer aufgepasst! Im Nachtverkehr der Dresdner Verkehrsbetriebe entfällt durch die Zeitumstellung der Postplatzanschluss um 2:22/25 Uhr.

Planmäßig treffen sich die Linien am Postplatz um 1:42/45 Uhr nach MEZ. Das nächste Treffen findet um 3:32/35 Uhr statt. Das ist wie gewohnt eine Dreiviertelstunde später. Auch alle Folgeanschlüsse sind davon betroffen. Die Fahrpläne und Abfahrtszeiten der Bus- und Straßenbahnlinien werden in dieser Nacht um wenige Minuten angepasst.

© Sachsen Fernsehen