So „fahrradfreundlich“ ist Chemnitz

Chemnitz – Die Stadt Chemnitz hat in Punkto „Fahrradfreundlichkeit“ kaum Fortschritte gemacht. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle „Fahrradklima-Test“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC).

So belegt Chemnitz im Vergleich mit 38 Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern den bundesweit 14. Platz – an gleicher Stelle rangierte die Stadt bereits bei der letzten Umfrage 2014.

Als besonders positiv wurde von den Befragten die gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums und die Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln bewertet. Zu den Chemnitzer Stärken gehört auch, dass alle Ziele schnell mit dem Rad erreichbar sind.

Bemängelt wurde allerdings die schlechte Vorbeiführung des Radverkehrs an Baustellen. Auf Kritik stieß ebenfalls, dass es kaum Winterdienst auf Radwegen in Chemnitz gibt. Zudem würde auch zu wenig Werbung für die Nutzung des Rades gemacht.

Insgesamt haben mehr als 500 Teilnehmer ein Urteil über die Situation von Radfahrern in Chemnitz abgegeben. Mit der Umfrage sollte unter anderem ermittelt werden, wie fahrradfreundlich deutsche Städte sind und ob das Radfahren eher Spaß oder Stress bedeutet.