So geht Sorbisch!

Dresden - Das Gebäude des Sächsischen Landtags in Dresden ist jetzt auch in sorbischer Sprache beschildert. Landtagspräsident Rößler hat eine Initiative von Abgeordneten aufgegriffen und die sorbische Ausschilderung in Auftrag gegeben. In Sachsen und Brandenburg liegt die Heimat der Sorben, einer nationalen Minderheit. In der Lausitz sind zweisprachige Beschriftungen, zum Beispiel auf Wegweisern und Ortsschildern, gang und gäbe.

© SLT