Anzeige ArenaReport – So holt der HC Elbflorenz Top-Handballer nach Dresden

Dresden - Ein aufregendes Jahr liegt hinter Dresdens Handballern vom HC Elbflorenz. Zwar sind Trainer und Spieler mit der Premiere in der zweiten Handballbundesliga zufrieden, doch möchte man sich auf den bisherigen Erfolgen nicht ausruhen. Um künftig die talentiertesten jungen Spieler in die Elbmetropole zu holen, hat der Verein ein Nachwuchsleistungszentrum gegründet. In der neuen Ausgabe des ArenaReports erläutern Trainer Christian Pöhler und Uwe Vetterlein, Präsident des Handballverbands Sachsen, die Einzelheiten.

Einen weiteren Meilenstein erreichte der Verein mit der Übergabe des Talentstützpunkt-Zertifikats 2018, einer Auszeichnung vom Landessportbund in Kooperation mit dem Handballverband Sachsen. Seit dieser Saison konnte erstmals in allen Altersklassen, von den Minis bis zur A-Jugend, allen handballbegeisterten Kindern und Jugendlichen ein sportliches zu Hause geboten werden. Zudem finden sich dank SpeedCourt, Personal Fitness-Bereich und einem herausragenden Videosystem beste Voraussetzungen in der BallsportARENA. Profetieren tut der Verein auch durch die Ganztagsangebote an sechs Dresdner Partnerschulen.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Cheftrainer Christian Pöhler ergänzt: „Ein leistungsstarker Nachwuchs ist die Basis für langfristigen Erfolg in der kommenden Handballstadt Dresden. Jeder talentierte Handballer hat beim HC Elbflorenz die Möglichkeit unter Top-Bedingungen zu trainieren und sich durch exzellente hauptamtliche Nachwuchstrainer persönlich weiter zu entwickeln. Ich freue mich darauf möglichst bald weitere Dresdner Talente ins Bundesligateam zu integrieren.“ Derzeit trainieren 170 Kinder und Jugendliche in der Nachwuchsspielgemeinschaft Union Dresden in 11 Mannschaften.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Der Arena Report

Die BallsportARENA ist für den professionellen Handballsport konzipiert und bietet die notwendigen Voraussetzungen für Training, Wettkampf, Nachwuchsentwicklung sowie Leistungsförderung. Neben den Ballsportarten können Freizeitsportler und Profis auch beim Kegeln, Squash oder Badminton Spaß haben oder sportliche Leistungen verbessern. Und nach dem Sport? Ab in die Sauna oder an die Sportsbar!

In der TV-Serie meldet sich monatlich ein Reporter mit den neusten Infos aus der BallsportARENA.

Playlist: Alle Folgen aus der BallsportArena!