So läuft die Wahl in Leipzig

Leipzig - Zu den Kommunal- und Europawahlen sind in Leipzig etwa 470.000 Einwohner aufgerufen. Mehr als 75.000 Wählerinnen und Wähler haben sich für eine Briefwahl entschieden. Ein Rekord in Leipzig. 

Der Countdown läuft: Am Sonntag wird in Leipzig der neue Stadtrat gewählt. Er umfasst aktuell und auch zukünftig 70 Mitglieder. Insgesamt haben sich 649 Leipzigerinnen und Leipziger um ein solches Mandat beworben. Parallel zur Kommunalwahl findet auch die Europawahl statt. Während es hier die Wähler mit nur einem Kreuz relativ einfach haben, sieht es bei der Wahl des Stadtrates schon etwas umfangreicher aus. Hier können bis zu drei Kreuze gemacht werden, auch nur ein Kreuz ist möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Kandidat einer Partei alle drei Kreuze bekommt, oder zwei Kandidaten jeweils eins. Auch die Kombination 2 zu 1 ist möglich. 

© Leipzig Fernsehen

Leipzig ist in 403 Wahlbezirke unterteilt. Und genau so viele Wahllokale gibt es auch. Davon sind 204 barrierefrei zugängig. In Leipzig haben in den vergangenen Wochen rund 470.000 Einwohner ihre Wahlbenachrichtigung bekommen. Gut 75.000 davon haben Briefwahl beantragt - doppelt so viel wie vor fünf Jahren und so viele wie noch nie in Leipzig. Bei der Stadt sorgte das für einen logistischen und personellen Mehraufwand.

Erste Ergebnisse um 18:45 Uhr

Während in Deutschland die Wahllokale am Sonntag um 8 Uhr öffnen, ist in anderen europäischen Ländern die Europawahl schon angelaufen. Geöffnet sind die Wahllokale in Leipzig und dem Rest der Republik bis um 18 Uhr. Die ersten Ergebnisse der Europawahl werden gegen 18:45 Uhr erwartet. die zur Kommunalwahl laufen nicht vor 20 Uhr ein. Spätestens 24 Uhr sollten die letzten vorläufigen Wahlergebnisse im Rathaus eingegangen sein.