Von Kartoffel-Smoothie bis Kartoffelsuppe: Leipzig feiert Sächsische Kartoffeln

Leipzig - Erdapfel, Erdbirne, Grundbirne und manchmal auch Potacke - Die Kartoffel hat viele Namen, aber noch viel mehr Möglichkeiten sie zu nutzen. Beim Kartoffelfest auf dem Augustusplatz können Besucher die ganze Vielfalt entdecken, kulinarische Kartoffelrezepte kennenlernen und sich über die gelbe Knolle informieren, so die Geschäftsführerin des Sächsischen Qualitätskartoffelverbandes Ariane Weiß.

Mit dabei sind auch wieder die sächsischen Erdäpfel, die nur in Sachsen geerntet werden. Insgesamt 40 Sorten können auf dem Augustusplatz probiert, gekauft und bewertet werden, denn auch dieses Jahr wird wieder die "Kartoffelsorte des Jahres" gesucht".
Dass man aus Kartoffeln mehr machen kann, als man denkt, zeigt die Showküche des Kartoffelfestes. Hier werden pfiffige und einfache Kartoffelgerichte von Showkoch Daniel Sauer vorgeführt.

Die Kartoffel ist vielfältig, robust und lange haltbar, doch auch die heißen Temperaturen in den vergangenen Jahren und die Trockenheit gerade im letzten Sommer schaden der Kartoffelernte. So ist die Menge der Kartoffeln dieses Jahr etwas geringer und die Größer etwas kleiner ausgefallen.
Die Forschung nach neuen Sorten, die hitzeresistent sind und mit weniger Wasser auskommen, ist noch ganz am Anfang, so Ariane Weiß, denn eine Neuzüchtung von Kartoffelsorten ist sehr langwierig.

Das Kartoffelfest findet zum 14. Mal statt, seit 6 Jahren gastiert es jedes Jahr in der Leipziger Innenstadt. Alle Kartoffelsorten und -gerichte können noch bis Sonntag auf dem Augustusplatz verkostet werden.