So wird Ihr Wochenende zum Highlight

Sachsen - In unserer heutigen Ausgabe der SACHSEN FERNSEHEN Ausflugstipps geht es nach Görlitz. Die östlichste Stadt Deutschlands ist mit ihren vielen Türmen und Kirchen eine Augenweide. Nicht umsonst wird Görlitz "Görliwood" genannt. Die Stadt lohnt sich definitiv auch für Cineasten, um verschiedene Filmkulissen zu besuchen.

Unsere Ausflugstipps für die Stadt Görlitz im Überblick

Lutherkirche: Die Lutherkirche existiert seit 1898 - dank der Tatsache, dass Görlitz von Zerstörungen durch den 2. Weltkrieg fast verschont blieb, ist sie beinahe komplett im Original erhalten geblieben. Besucht werden kann die Kirche ganztägig am Freitag und Samstag oder ggf. nach Absprache (Adresse: Lutherplatz, 02826 Görlitz)
Senckenberg Museum: Der Wolf ist ein prägendes Tier in der Stadt. Dies und noch mehr Naturwunder werden dem Besucher im Senckenberg Museum näher gebracht. Geöffnet ist das Museum in Görlitz Samstag und Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr (Adresse: Am Museum 2, 02826 Görlitz)
Spielzeugmuseum: Hier können sie wahrlich in Ostalgie verfallen. In dem äußerlich etwas verstecken Spielzeugmuseum finden Sie vom Sandmännchen bis zum Zinnsoldaten alles was das Herz begehrt. (Adresse: Rothenburger Str. 7, 02826 Görlitz)
Führung durch die Landskron BRAU-Manufaktur: Erleben Sie mit eigenen Augen, wie das Landskron Bier produziert wird. Nach Besichtigung des Sudhauses und des Gärkellers verkosten Sie im 12 Meter tief gelegenen Gewölbekeller aus einem von 178 Tanks das Landskron „Zwickelbier“. Die Führung findet Samstag um 11:30 Uhr statt. Die Buchung dieser Tour muss telefonisch unter 03581 465 124 erfolgen. Sollten Sie keinen Termin wahrnehmen können, lohnt sich dennoch ein Besuch auf dem großen Brauerei-Gelände sowie im zugehörigen Souvenir-Shop.

Erreichbarkeit

Die Fahrzeit Richtung Görlitz mit dem Auto über A4 & A14: beträgt ca. 90 Min. (von Dresden) / ca. 2,5 Stunden (von Chemnitz) / ca. 3 Stunden (von Leipzig)
Alternativ kann Görlitz auch mit dem Zug bereist werden. Von den Hauptbahnhöfen Leipzig bzw Chemnitz dauert dies in etwa 2 Stunden und 45 Minuten zu erreichen. Vom Dresdner Hauptbahnhof aus etwa 1 1/2 Stunden.

 

Unsere Ausflugstipps für Sachsen

Leipziger Herbst-Kleinmesse 2020

Alle Fahr-, Lauf- und Versorgungsgeschäfte des großen Leipziger Schaustellervereins erwarten Gäste und Fans der Kleinmesse. Zahlreiche Attraktionen säumen die nach Zuckerwatte, Kräppelchen, Waffeln und gebrannten Mandeln duftenden Gassen des Kleinmesse-Geländes am Cottaweg. Natürlich gibt es zur Herbst-Kleinmesse auch wieder neue und spektakuläre Attraktionen, die der Verein erstmalig in Leipzig präsentiert.

Für die Herbst-Kleinmesse gelten entsprechende Hygiene- und Sicherheitsregeln, Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie auf der Seite des Veranstalters: www.leipziger-kleinmesse.net

Öffnungszeiten: 11.09.2020 - 25.10.2020, Mittwoch - Sonntag ab 14.00 Uhr

Veranstaltungsort: Festplatz am Cottaweg

FIGUREN in der Städtischen Galerie Dresden

"Was macht die menschliche Figur aus?" Dieser Frage geht die Städtische Galerie Dresden in einer neuen Ausstellung nach, die Zeichnungen von Constanze Deutsch auf Skulpturen von Klaus-Michael Stephan treffen lässt. In gewollt spannungsvoller Konfrontation trifft die Erzählung vom verletzten Körper, die das Menschenbild avantgardistischer Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts bestimmt hat, auf eine suchende  Auseinandersetzung mit neuen Menschenbildern.

Öffnungszeiten: 19.09.2020 bis 10.01.2021, Dienstag bis Donnerstag, Samstag und Sonntag 10.00-18.00 Uhr, Freitag 10.00-19.00 Uhr, montags geschlossen.

Veranstaltungsort: Städtische Galerie Dresden

Familienwochenende - Fahrzeugtechnik, die begeistert im Industriemuseum Chemnitz

Fahrzeuge und erlebbare Freude am Fahren zum Anschauen und Ausprobieren dominieren dieses Wochenende. Das Racingteam der Westsächsischen Hochschule Zwickau stellt eine Auswahl seiner Rennwagen in Aktion vor. Im Fahrsimulator des Porsche Panamera werden Sie dann selbst zum Fahrer und erleben moderne Fahrzeugtechnik. Vergleichen Sie die technischen Möglichkeiten der Fahrzeugkonstrukteure im Wandel der Zeit, vom historischen Reißbrett bis zur modernen CAD-Anlage.

Öffnungszeiten: 19.09.2020 bis 20.09.2020, 10.00 bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: Industriemuseum Chemnitz