Societätstheater ernennt neuen Geschäftsführer

Dresden - Eine Findungskommission unter Leitung der Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch verständigte sich auf den Dresdner Künstler und Theatermann Heiki Ikkola als neuen geschäftsführenden Intendanten des Societaetstheaters Dresden. Diesem Personalvorschlag muss der Dresdner Stadtrat noch zustimmen.

Die Position der Geschäftsführung des Societaetstheaters wurde Ende 2018 zum Mai 2020 ausgeschrieben. Die aus Mitgliedern des Dresdner Stadtrates, externer Fachleute sowie Vertretern der Verwaltung zusammengesetzte Findungskommission sichtete 29 Bewerbungen und lud sieben Bewerberinnen und Bewerber ein, ihre Konzeption für die Societaetstheater GmbH vorzustellen.

Heiki Ikkola ist mit dem Theater seit vielen Jahren vertraut. Als ausgebildeter Puppenspieler war er bereits als Künstlerischer Leiter für das städtische Puppentheater tätig. Mit seiner Compagnie Freaks und Fremde, die er seit 2006 zusammen mit Sabine Köhler leitet, war er regelmäßig auf den Bühnen des Societaetstheater zu erleben. 2015 erhielt das Duo den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden. Mit Ikkola wird ein erfahrener Theatermann Nachfolger des derzeitigen Geschäftsführers Andreas Nattermann, der das Societaetstheater seit 2006 leitet und 2020 in Ruhestand geht.

Heiki Ikkola: "Wow! Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf die Aufgabe. Ich stelle mir das Societaetstheater als einen kulinarischen und herausfordernden Kunstort im Herzen der Stadt vor. Einerseits soll es Impulsgeber für die Darstellenden Künstlerinnen und Künstler der Stadt sein. Andererseits natürlich ein Möglichkeitsraum für die Projekte, Impulse und Kooperationen aus der Szene heraus. Wir wollen mit Vernetzungen lokaler Künstler und internationaler Kooperationspartner ein Publikum aus den verschiedensten Generationen, sozialen und kulturellen Zusammenhängen neugierig machen. Schauspiel, Performance, Tanz und Zirkus darf hier verführerische Zauberwelt, Herausforderung und Zumutung sein. Der lebendige Austausch mit dem Publikum an einem einladenden Ort der Begegnungen ist uns Herzenssache. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinem zukünftigen Team und den zahllosen Künstlerinnen und Künstlern, die dieses Haus verlebendigen werden, den fruchtbaren Boden, den Andreas Nattermann in den letzten Jahren in diesem Theater angereichert hat, weiter zu nähren und darauf erstaunliche, absonderliche und seltene Gewächse zum Blühen zu bringen."

Die Beigeordnete für Kultur und Tourismus, Annekatrin Klepsch, dankt der Findungskommission für ihre Arbeit: „Mit Heiki Ikkola wurde eine Wahl getroffen, die einerseits einen Kenner des Theaters und der Freien Szene der Darstellenden Kunst mit der Fortführung betraut und andererseits neue Impulse erwarten lässt. Mit seinem künstlerischen Gespür und seiner Leidenschaft für Theaterarbeit sowie mit seiner genreübergreifenden Konzeption für das Societaetstheater überzeugte er die Findungskommission. Mit ihm bleibt das Theater eine Bühne für Tanz, neuere Dramatik, experimentelles Theater der Freien Szene sowie erfolgreiche Kooperationen mit zahlreichen Festivals.“