Societaetstheater holt Kunst nach Prohlis

Dresden - Der Prohliser Theatersommer geht in die zweite Runde. Vom 15. bis 30. Juni gibt es im Theaterzelt auf dem Albert-Wolf-Platz in Prohlis wieder ein vielfältiges Unterhaltungs- und Diskussionsprogramm. Der Theatersommer ist ein Teil des Langzeitprojekt „ZU HAUSE in Prohlis“. Nach zwei Jahren haben die Veranstalter damit bereits 18500 Prohliser und Nichtprohliser erreicht und 700 Veranstaltungen durchgeführt. Aufgrund der guten Resonanz geht das Projekt ab September in die dritte Spielzeit. Neu dabei sind unter anderem die Dresdner Sinfoniker von Intendant Markus Rindt. Er hat das Preisgeld seines Erich-Kästner-Preises an den Verein Musaik – Grenzenlos Musizieren gespendet. Dabei erlernen Prohliser Kinder ein Instrument, die Teilnahme ist kostenlos. Mitte Juni treten die jungen Musiker mit den Profis der Sinfoniker im Festspielhaus Hellerau auf.