Sofortkredite zur freien Verwendung?

Sofortkredite zur freien Verwendung sind im Allgemeinen kurzfristige Darlehen, für die meist eine Bonitätsprüfung nicht erforderlich ist. Wer in einer finanziellen Notlage ist, für den klingt das Sofortdarlehen verlockend. Doch Vorsicht, der Geldbetrag, den Sie ausleihen können, ist in der Regel nur gering und mit verhältnismäßig hohen Zinssätzen verbunden. Wichtig dabei zu beachten, sind die Konditionen des Kreditgebers.

Wie hoch sind die Zinssätze?

Viele Angebote, die als "Sofortkredite" angepriesen werden, enthalten bekanntermaßen hohe Gebühren. Der Grund ist, dass es sich normalerweise um Kleinkredite handelt. Diese Form von Darlehen eignet sich also weniger, um beispielsweise ein großes Heimwerkerprojekt zu finanzieren. Der Geldbetrag, den Sie sich leihen können, ist normalerweise niedrig und liegt bei mehreren hundert Euro. Diese Sofortkredite zur freien Verwendung gelten in der Regel als Notkredite.

Wie funktionieren Sofortdarlehen?

Kreditgeber wie z.B. Bon-Kredit nehmen den Sofortdarlehnsantrag online, persönlich und auch postalisch entgegen. Dieses Dokument enthält den gewünschten Betrag sowie die Rückzahlungsfristen. Abhängig vom Anbieter müssen Sie außerdem persönliche Daten wie E-Mail-Adresse, Wohnadresse, Einkommen und Bankkontodaten hinterlegen. Anbieter für Sofortkredite versprechen normalerweise, in wenigen Minuten auf Anfragen zu reagieren und das Geld bei Genehmigung noch am gleichen Tag auf das Empfängerbankkonto einzuzahlen.

Wie schnell ist ein Sofortkredit?

Der persönliche Kreditantrag kann zwar schneller abgewickelt werden, doch dauert es in der Regel einige Stunden oder sogar Tage, bis ein Kreditgeber über den Online-Antrag entscheidet. Auch nach der Genehmigung kann es zu Verzögerungen kommen, bis der Kreditgeber das Geld auf Ihr Bankkonto einzahlt. Doch angenommen, Sie beantragen Ihren Sofortkredit erst am späteren Nachmittag, so erhalten Sie das Geld in der Regel auch erst am folgenden Geschäftstag. Möglicherweise müssen Sie weitere Wartezeit einplanen, falls der Kreditgeber zusätzliche Informationen von Ihnen braucht. Gibt es nur kurze Darlehenslaufzeiten? Kurze Darlehenslaufzeiten sind ein weiteres Merkmal von Sofortdarlehn. Es kann passieren, dass das Sofortdarlehn bereits zum nächsten Stichtag oder innerhalb von wenigen Wochen zurückzuzahlen ist. So bleibt Ihnen nur eine kurze Frist, um den Geldbetrag für die Rückzahlung zusammenzubekommen.

Sofortkredite auch mit schlechter Bonität möglich?

Sofortdarlehen sind häufig für Personen mit nicht perfekter Bonität attraktiv. Viele Kreditgeber für Sofortkredite akzeptieren auch einen mittleren Kredit-Score. Das mag ansprechend erscheinen, doch sind diese Kredite auch mit höheren Gebühren und Zinsen verbunden.

Was sind echte Alternativen zu einem Sofortkredit?

Da Sofortkredite in der Regel mit kurzen Laufzeiten und hohen Zinssätzen verbunden sind, sollten Sie diese Angebote nur als letzten Ausweg anfordern. Möglicherweise ist es besser, eine Alternative zu finden. Es gibt zahlreiche weitere Optionen, die Sie berücksichtigen können. Ein privater Kredit von der Hausbank beispielsweise bietet oft bessere Konditionen. Privatkredite können ebenfalls eine gute Alternative sein, wenn Sie für größere Projekte mehr Geld als nur ein paar hundert Euro benötigen. Der geschulte Berater für Kreditfragen kann Ihnen helfen, eine sinnvolle und vor allem langfristige Finanzlösung für Ihre Anliegen und Projekte zu finden. Der Berater kann beispielsweise ein Budget erstellen und gleich einen Rückzahlungsplan festlegen. Fragen Sie bei jeder dieser Optionen nach einem aussagekräftigen Rückzahlungsplan und stellen Sie so fest, ob Kosten für die Einrichtung und monatliche Gebühren anfallen.