Solarindustrie in der Region ist gefragt

Die Solarunternehmen in der Region Chemnitz spüren erste Auswirkungen angesichts der Atomunfälle in Japan.

Nachdem die Bundesregierung die längeren Laufzeiten für die deutschen AKW für drei Monate ausgesetzt hat, gibt es wachsendes Interesse an erneuerbaren Energien. Das spürt auch der Hersteller von Produktionsanlagen für Solarzellen Roth&Rau in Hohenstein-Ernstthal.

Interview: Mario Schubert – Pressesprecher Roth & Rau AG

Wegen der finanziellen Unterstützung gilt Deutschland in Sachen Solarenergie als weltweiter Vorreiter. Allerdings gab die Solarindustrie in den vergangenen Jahren ihre stark sinkenden Herstellungspreise nicht ausreichend an den Markt weiter. Das kostete viel Vertrauen, nun ist deshalb vor allem Imagearbeit gefragt. Im Moment zumindest ist in Deutschland wieder einmal ein Umdenken in Bezug auf die Energiepolitik zu spüren.

Interview: Mario Schubert – Pressesprecher Roth & Rau AG

Sieben der insgesamt 17 Atomkraftwerke in Deutschland will die Bundesregierung zunächst für 3 Monate ausschalten. Ob das nur Hinhaltetaktik oder doch der Wille zum Umdenken in der Energiepolitik ist, wird sich erst danach zeigen.