Sommer beschert Chemnitzer Stadtfahrrad erfolgreiche Saison

Das Chemnitzer Stadtfahrrad erfreut sich auch in dieser Saison großer Beliebtheit.

So wird der Service, der vom Verein Chemnitzer Gewölbegänge angeboten wird, rege genutzt.

Bereits rund 800 mal wurden die Räder seit Saisonbeginn in den verschiedenen Ausleihstationen im Stadtgebiet entliehen, das sind, laut Verein, bereits rund 20 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

Die Ausleihstationen befinden sich unter anderem im Hauptbahnhof, im Penta Hotel, Carolabad und am Forsthaus Grüna.

Interview: Irmentraud Demmler – Chemnitzer Gewölbegänge e.V.

Das Entleihen eines Rades kostet dabei einen Euro am Tag. Insgesamt stehen den Chemnitzern und allen Gästen aktuell 150 Stadtfahrräder zur Verfügung. Und die zeigen sich ab jetzt im neuen Lock.

Interview: Irmentraud Demmler – Chemnitzer Gewölbegänge e.V.

Auch die Reparaturen sind ähnlich wie im vergangenen Jahr.

Meist sind es Verschleißerscheinungen, die schnell behoben werden können und auch der Vandalismus hält sich in Grenzen. Ausgeliehen werden die Räder übrigens nicht nur im Sommer, sondern auch in der kalten Jahreszeit. Sogar im Winter herrscht Nachfrage, so der Verein.

Das Konzept in dieser Form ist dabei, laut dem Verein, nach wie vor einzigartig in Deutschland. So wundert es nicht, dass es zahlreiche Fragen zur Idee des Stadtfahrrades und dessen Umsetzung in Chemnitz auch aus anderen deutschen Großstätten gibt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung