Sommer werden seit 2000 Jahren immer kälter!

Es ist DIE klimatologische Sensation der letzten Jahre.

Einem internationalen Forscherteam aus Deutschland, Finnland, Schottland und der Schweiz ist es anhand von Messungen der Holzdichte von Bäumen in Lappland gelungen historische Sommertemperaturen für Europa zu rekonstruieren.

Das wissenschaftliche Papier wurde erst vor wenigen Tagen, am 8. Juli 2012, im Wissenschaftsmagazin „Nature Climate Change“ veröffentlicht.

Laut den Wissenschaftlern konnten die Sommertemperaturen der letzten rund 2000 Jahre abgebildet werden. Das Ergebnis: es gibt einen Abkühlungstrend beim Sommer, der seit rund 2000 Jahren andauert. Pro Jahrtausend ist es danach um rund 0,3 Grad kälter geworden. Dieser Trend hält bis in das aktuelle Jahrhundert an.

„Dieses Ergebnis steht im Widerspruch zu den Ergebnissen des IPPC (= Intergovernmental Panel on Climate Change / internationaler Klimarat), kurz Weltklimarat genannt. Dort geht man bis heute von der sogenannten Hockeyschlägertheorie aus. Diese besagt, dass die Temperaturen lange Zeit auf gleichem Niveau verharrt haben, um dann erst mit Beginn der Industrialisierung anzusteigen“ so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.