Sommerbad Erfenschlag nicht auf der Tagesordnung

Der Chemnitzer Stadtrat ist am Mittwochnachmittag zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr zusammengekommen.

Auf der Tagesordnung steht dabei unter anderem der neue Nahverkehrsplan für Chemnitz sowie verschiedene Bauvorhaben.

Der Beschlussantrag der Verwaltung zur Einstellung des Badebetriebs im Sommerbad Erfenschlag ist allerdings von der Tagesordnung genommen worden. Der „Bürgerverein für Erfenschlag“ hatte am Montag noch einmal mit einer Protestaktion vor dem Rathaus gegen den Abriss des Freibades mobil gemacht.

Laut dem zuständigen Dezernat 5 hat sich an der allgemeinen Situation um das Sommerbad Erfenschlag nichts geändert. Allerdings steht jetzt ein Kauf des Badgeländes durch den Bürgerverein zur Debatte.

Interview: Philipp Rochhold (parteilos), Bürgermeister für Bildung, Jugend, Soziales, Kultur und Sport

Der Bürgerverein hat die Stadt Chemnitz offiziell um ein Kaufvertragsangebot gebeten. Laut ihrem Konzept soll das Freibad zu großen Teilen in Eigenleistung saniert und weiterbetrieben werden.