Sommerblumen gegen den kältesten Mai des Jahrtausends

Kalt und windig, so könnte man den diesjährigen Mai beschreiben. Doch Dresden will den Sommer locken und pflanzt deswegen seit Anfang Mai Sommerblumen. +++

Pelargonien schmücken ab sofort den Straßburger Platz in Dresden.
Fleißige Mitarbeiter der Stadt haben heute die Frühjahrspflanzen gegen Sommerpflanzen getauscht.

Seit Anfang Mai werden 3.500 Quadratmeter in Dresden im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft sommerlich bepflanzt.

Neben 8.300 Pelargonien gibt es nun auch 16.000 Begonien, 10.500 Fleißige Lieschen,  7.200 Studentenblumen, 7.000 Petunien, 5.000 Männertreu, 4.300 Zinnien, 2.500 Eisenkraut 1.500 Kokarenblumen und 1.500 Rosenglöckchen in Dresden.

Interview mit Jörg Lange – Abteilungsleiter Vergabe Grün

Bis Ende Juni werden die Beete mit rund 95 000 Pflanzen sommertauglich gemacht. Das Ganze kostet die Stadt rund 30 000 Euro.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!