Sommerferien-Tipp: Eislaufen in der EnergieVerbund Arena

Ab Freitag ist in der Trainingseishalle der EnergieVerbund Arena wieder Sommereiszeit. Auf dem 1700 Quadratmeter spiegelglatten Eis können dann alle Eisfans wieder Eislaufen. Zudem gibt es wieder die Sommereis-Disco und Eislaufkurse. +++

Bevor die spiegelglatte Eisfläche auf der 1700 Quadratmeter großen Betonpiste entsteht,  bedarf es einiger Vorbereitungen: Farbreste der alten Linierung werden säuberlich entfernt und die Betonfläche wird gründlich gereinigt. Anschließend werden die Bezugspunkte für alle neuen Markierungen ausgemessen und von Hand und mit Schablonen entstehen farbige  Bullykreise, Start- und Ziellinien, Punkte und Eisstockbegrenzungen auf den grauen Untergrund.  

Dann erst wird die Betonplatte für einige Tage bis auf frostige minus 10 Grad herunter gekühlt und Wasser kann aufgespritzt werden. Schicht für Schicht friert der Wasserfilm zu einem 1,5 Zentimeter dicken Eispanzer. Auf der nun entstandenen dünnen Eisschicht wird die Linierung erneut nachgezogen um beste Sichtbarkeit über die gesamte Saison gewährleisten zu können. Zamboni und Eisbär erledigen anschließend die Feinarbeit: Die Eismaschinen kommen bis zu 25 Mal zum Einsatz und bauen die Eisfläche auf eine Stärke von vier Zentimetern auf. Der schrittweise Eisaufbau dauert etwa 6 Tage und benötigt in der Trainingseishalle etwa 80 Kubikmeter Wasser. Pünktlich am Freitag, 17. Juli um 8 Uhr ist es dann soweit: Die Sommereiszeit beginnt mit dem ersten Training des Nationalteams Short Track und alle Eislauffreunde können sich auf coole Sommerferien mit einer wöchentlichen Öffnungszeit freuen.      

Eislaufen und Partystimmung zur großen Sommereis-Disco am 17. Juli

Zur coolsten Sommer-Party Dresdens friert die EnergieVerbund Arena den Sommer ein. Drei Stunden Eislaufen, Tanzen und Feiern zur einzigen Eis-Disco Sachsens am 17. Juli in der EnergieVerbund Arena, Magdeburger Straße 10. Steffen Baronick, Hallenmanager der EnergieVerbund Arena: „Unter dem Motto ‚Sommer, Sonne, Strand & Eis‘ zelebrieren wir von 19.30 bis 22.30 Uhr den Sommereis-Auftakt und freuen uns auf viele Eislauffreunde.“ Für heiße Rhythmen und Beachparty-Feeling sorgt das Disco-Twice DJ Team. Der Eintritt kostet 5 Euro, Leihschlittschuhe gibt es direkt vor Ort.

Eislaufen für alle und Ferienpass-Angebot
Nicht nur Sportler, sondern alle Dresdnerinnen und Dresdner kommen im Juli und August in den Genuss einer eiskalten Erfrischung: 1700 Quadratmeter spiegelglattes Eis locken in den Sommerferien ab 22. Juli jeden Mittwochvormittag zum Eislaufen, Schlittern, Pirouetten drehen und Kufenflitzen. Schülerinnen und Schüler, die im Besitz eines aktuellen Ferienpasses der Landeshauptstadt Dresden sind, erhalten in Begleitung eines vollzahlenden Erwachsenen (3,50 Euro) einmalig kostenfreien Eintritt bei Abgabe des entsprechenden Coupons aus dem Ferienpass.

An folgenden Mittwochvormittagen können Eislaufbegeisterte mit und ohne Ferienpass das Sommereis der Trainingseishalle nutzen: 22. 7. und 29.07.15, 5.8. , 12.8. und 19.08.15 jeweils von 10 bis 12 Uhr. Erwachsene zahlen 3,50 Euro, Begünstigte 2,50 Euro (Begünstigte: Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre, Schüler und Schülerinnen bis zum vollendeten 21. Lebensjahr [mit Schülerausweis], Personen mit Schwerbehinderung ab 80 Prozent GdB, Personen mit Dresden- oder Ehrenamtspass).

Kostenfreie Eislaufkurse mit den Dresdner Short Trackern
Im Sommer werden erfolgreiche Eissportler gemacht! Insbesondere für das Nationalteam der deutschen Short Tracker startet die Eiszeit bereits in den großen Ferien. Zu allen öffentlichen Sommer-Eislaufzeiten bietet der Bundesstützpunkt Short Track kostenfreie Eislaufkurse für Kinder an. Die erfahrenen Trainer erklären in einstündigen Kurseinheiten spielerisch das 1 x 1 des Eislaufens zu folgenden Terminen: 22.07., 29.07., 05.08., 12.08. und 19.08.2015 jeweils 10 und 11 Uhr. Der Kurs ist kostenfrei. Der Eintrittspreis von 2,50 €/Kind (ermäßigt) sowie die Leihgebühr für Schlittschuhe (bei Bedarf) sind vor Ort zu entrichten. Mitzubringen sind: Lange Kleidung, Handschuhe, Helm und Handgelenk-Schützer und natürlich Freude am Eislaufen. Das Angebot iat auch für Gruppen mit maximal 10 Personen möglich. Eine Voranmeldung am Servicepunkt unter Telefon (03 51) 4 88 52 52 ist unbedingt erforderlich!

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar