Sommerferienpass lockt mit 1300 Angeboten

Das 100 Seiten starke Rabattheftchen ist für zehn Euro u.a. bei den Leipziger Verkehrsbetrieben, in Bürgerämtern, Bibliotheken und in vielen Schulen erhältlich. Der Sommerferienpass beinhaltet auch zahlreiche kostenlose Angebote. +++

Die Sommerferien rücken näher und damit wächst bei den Leipziger Schulkindern die Vorfreude auf sechs freie Wochen. In dieser Zeit lässt sich so einiges anstellen. Besonders dann, wenn man den Sommerferienpass der Stadt Leipzig hat.
Am Montag wurde das knapp 100 Seiten starke Heft im Deutschen Buch- und Schriftmuseum vorgestellt. Der Leipziger Ferienpass ist eine echte Erfolgsgeschichte, rund 18.000 Exemplare gingen im vergangenen Jahr über den Tisch. Diesen Sommer erscheint er in einer Auflage von 20.000 Stück und hält für die Ferienkinder jede Menge bereit.
Insgesamt können die Kids aus rund 1.300 Veranstaltungen wählen. Täglich stehen rund 20 bis 60 Angebote zur Wahl. Schon lange mit dabei ist auch das Deutsche Buch- und Schriftmuseum, das durchaus von der Zusammenarbeit mit der Stadt profitiert.
In diesem Jahr gibt es noch eine Besonderheit. 100 Löwen für 1000 Jahre Leipzig lautet das Motto einer Ferienpassaktion, bei der in rund 40 verschiedenen Einrichtungen Papplöwen auf ihre kreative Gestaltung warten. Die Arbeitsgruppe Ferienpass hatte bereits erste Ideen. Die AG ist aktiv an der Gestaltung des Ferienpasses beteiligt.
Zehn Euro kostet der Leipziger Sommerferienpass. Die Nutzer haben gleichzeitig freie Fahrt in ganz Leipzig mit LVB und MDV. 200 Veranstalter haben ihre Ideen eingebracht. Und jedes Jahr kommen mehr dazu.
Der Sommerferienpass ist unter anderem bei den Leipziger Verkehrsbetrieben, bei den Bürgerämtern, Bibliotheken, im Zoo, im Amt für Jugend und Familie und in vielen Schulen erhältlich.