Sommertour: Städtische Bibliotheken veranstalten Open-Air Lese-Event vor Kulturpalast

Dresden - Die Städtischen Bibliotheken realisieren in Kooperation mit der Landeshauptstadt ein Open-Air Lese-Event und setzen diverse Literaturaktionen und -projekte für die Dresdner und Besucher auf dem Vorplatz des Kulturpalastes um. Für diesen Zeitraum entstehen mehrere wetterfeste Objekte als Spielorte, in denen Lesungen und Performances für verschiedene Zielgruppen stattfinden.

Die KULTURPALUPE ist eine temporäre, pneumatische Architektur für das Event LESERÄUME der Städtischen Bibliotheken Dresden vor dem Kulturpalast. Sie wurde in einem Workshop von zwölf Studierenden im Masterstudiengang Landschaftsarchitektur zusammen mit Plastique Fantastique und dem Team der Professur für Landschaftsarchitektur entworfen und gebaut. Es wird drei verschiedene Räume geben, in denen unter anderem Lesungen und Präsentationen stattfinden. 

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Die Idee basiert auf dem Bild der "Gedankenblasen" als Kommunikations- und Denkräume. Gebaut werden sie zu einem Ort der Begegnung und des Austausches. Der Name KULTURPALUPE ist ein Wortspiel aus KULTUR + TU + KULTURPALAST und LUPE - im Sinne einer "Lesehilfe". Sie wird am Freitag, den 31. August ab 10 Uhr aufgeblasen und 17 Uhr feierlich eröffnet. Während des zweitägigen Events zeigt die Professur für Landschaftsarchitektur Auszüge aus ihren Arbeiten zum Semesterthema "FORUM RE_PUBLIKUM" und zum "Making of" der KULTURPALUPE. 

Annekatrin Klepsch, Kulturbürgermeisterin von Dresden: "Ein Buch lesen - für mich ist das das Erforschen eines Universums. Kaum treffender als mit den Worten von Maguerite Duras lässt sich die Faszination des Lebens beschreiben. Bücher entführen uns mit Geschichten, die amüsieren oder nachdenklich stimmen, in die entferntesten Welten. Dabei gilt es, das vermeintlich Fremde, das längst Vergangene, das Tragische oder Märchenhafte zu entdecken. Lesen und Literatur haben in unserer Stadt einen festen Platz: Sie sind Anlass, dass Menschen zusammenkommen und sich gedanklich entführen lassen oder auch miteinander in Debatten begeben. Die hiesige Literaturszene ist vielfältig und lebendig. An rund 60 Orten wird Literatur präsentiert und literarisches Leben ermöglicht. Zu den engagierten Literaturveranstaltungen zählen neben den Städtischen Bibliotheken, dem Literaturhaus Villa Augustin, dem Deutschen Hygienemuseum, der Verlegerszene und den Buchhandlungen auch weitere Museen und Theater.

Literatur und ihre Vermittlung sind für mich ein wichtiges kulturpolitisches Anliegen. Deshalb freue ich mich auf die Leseräume und danke den Organisatoren, das Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025 wird in Kooperation mit den Städtischen Bibliotheken und der TU Dresden vom 31.8.-1.9.2018 auf dem Vorplatz des Kulturpalastes einen Leseraum der ganz besonderen Art errichten und lädt alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt zum verweilen in die Welt der Literatur ein. Allen Bücherfans wünsche ich dabei viel Spaß und dem Festival einen vollen Erfolg."

© Sachsen Fernsehen

Programm

Freitag, 31.08.2018:

  • 10:00 Uhr: Aufbau der KulturPaLupe
  • 17:00 Uhr Eröffnung
  • 17:30 Uhr Lesung Henner Kote "Kriminelles aus Dresden und Sachsen"
  • 19:30 Uhr Lesung Oliver Steller "Spiel der Sinne"
  • 21:00 Uhr Science-Slam mit Reinhard Remfort
  • 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Der MALOMAT zeichnet für Sie!

Samstag, 01.09.2018:

  • 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr Buchpräsentation Mundo Azul, Berlin
  • 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr Der MALOMAT zeichnet für Sie!
  • 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr Leselounge und Buchpräsentation mit Dresdner Verlag Voland & Quist
  • 11:30 Uhr Interaktive Lesung für Kinder mit Alexandra Maxeiner und Philip Waechter
  • 14:00 Uhr Bild-Klang-Lesung für Kinder
  • 16:00 Uhr Interaktive Lesung für Kinder mit Boris Pfeiffer
  • 17:00 Uhr LESEBÜHNE mit Voland & Quist
  • 18:00 Uhr Märchenprojekt für Erwachsene
  • 20:00 Uhr Lesung Dominique Horwitz "Chanson d'Armour"

Erstellt von: Lisa-Maria Stark

kkkkk