Sommerwetter in Sachsen ohne Wettergefahren

Ein Hochdruckgebiet über Mitteleuropa bringt freundliches Sommerwetter. Unwetter werden dabei am Freitag und am Sonnabend nicht erwartet.

Weitere Aussichten bis Montag: Am Samstag stellt sich meist ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken ein. Die Höchstwerte liegen zwischen 27 und 30, im Bergland zwischen 23 und 28 Grad. Der Wind weht meist schwach aus Süd bis Südwest.

In der Nacht zum Sonntag ist es wolkig oder gering bewölkt und weitgehend niederschlagsfrei. Die Luft kühlt auf 18 bis 16, im Bergland bis 14 Grad ab. Es weht schwacher Süd- bis Südwestwind. Am Sonntag ist es anfangs heiter und weitgehend trocken. Am Nachmittag werden die Quellwolken dichter und bevorzugt im Mittelgebirgsraum bilden sich Schauer und Gewitter. Vor allem dort können in kurzer Zeit örtlich 10 bis 25 l/qm Regen fallen, stellenweise eventuell auch mehr. Bei mäßig auffrischendem, in Gewittern stark böigem Wind um Südwest steigt die Temperatur auf 28 bis 31 Grad. Im Bergland werden 24 bis 29 Grad erwartet.

In der Nacht zum Montag lassen Schauer und Gewitter zunächst nach, bevor später von Südwesten her Regen aufkommt, der teils gewittrig sein kann. Die Temperatur sinkt bei schwachem, teils mäßigem Südwestwind auf 19 bis 16, im Bergland bis auf 13 Grad.