Sonderfahrplan für Ersatzbusse der Linie 4

Zur Beschleunigung der Gleis- und Straßenbaustelle Meißner Straße in Radebeul wird die eingerichtete Vollsperrung zwischen Gradsteg und Dr.-Külz-Straße kurzfristig bis zum 30. Oktober 2012 21 Uhr verlängert. +++

Die Streckenführung der Busse ist den meisten Fahrgästen bereits vom Wochenende bzw. seit Einrichtung der Baustelle bekannt. Aufgrund der Straßenkapazitäten und zu berücksichtigender Einrichtungsverkehre müssen die Busse in Richtung Dresden eine andere Route nehmen als in der Gegenrichtung. Weil die Vollsperrung kurzfristig entschieden wurde, fahren die Busse jetzt bis Freitag nach einem operativen Fahrplan. Zur Stabilisierung des Umlaufes wird ein zusätzlicher Wagen eingesetzt. An den Taktzeiten ändert sich nichts. Zwischen den Landesbühnen Sachsen und Radebeul West kommen die Busse tagsüber alle zehn Minuten, nach Weinböhla geht es im 30-Minuten-Takt. Allerdings verschieben sich die Abfahrtszeiten geringfügig. Wegen der fehlenden Vorbereitungszeit ließen sich die Fahrplandaten nicht im DVB-Leitsystem und den Fahrzeugen hinterlegen. Das bedeutet, für den Ersatzverkehr Linie 4 können bis einschließlich Freitag, den 26. Oktober 2012, keine Auskünfte übers Internet oder die sonst üblichen „Echtzeitabfahrten“ abgerufen werden. Generelle Informationen zum Fahrplan gibt es an den aktualisierten Haltestellenaushängen oder im Internet unter www.dvb.de. Ab kommenden Sonnabend funktioniert dann alles wieder wie gewohnt.

Obwohl damit für die nächsten beiden Tage an dieser Baustelle bei den Fahrgästen noch etwas mehr Geduld als bisher gefragt sein wird, begrüßen die Dresdner Verkehrsbetriebe die Vollsperrung ausdrücklich. Soll damit doch erreicht werden, dass die Straßenbahn noch vor Weihnachten wieder fahren kann. Anderenfalls droht eine lange Winterbaustelle und unter Umständen ein monatelanger Ersatzverkehr mit Bussen. Jetzt hoffen alle Beteiligten auf gutes Bauwetter. Am Mittwoch, dem 31. Oktober 2012, soll die Meißner Straße zumindest Richtung Dresden zunächst wieder durchgängig für den Autoverkehr und damit auch für die Ersatzbusse befahrbar sein.

Quelle: DVB AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!