Sonderkommission durchsuchte 17 Wohnungen

Dresden, Freital, Bannewitz: Heute Morgen durchsuchten Beamte der Sonderkommission „Halbfinale“ mehrere Wohnungen von Tatverdächtigen. Pistolen sichergestellt.

Insgesamt 17 Objekte in Dresden, Freital und Bannewitz suchten die Ermittler auf. Im Zuge der Ermittlungen waren die 17 Tatverdächtige ins Visier der Beamten geraten.

Deren Wohnungen durchsuchten die Kriminalisten heute mit dem Ziel, Beweise für die Tatbeteiligung zu sichern. Im Ergebnis des Einsatzes stellte die Sonderkommission mehrere Beweise sicher. Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten auch zwei Schreckschusspistolen.

Die Wohnungsinhaber, Männer zwischen 18 und 32 Jahren, wurden noch vor Ort vernommen. Insgesamt 83 Beamte der Polizeidirektionen Dresden und Oberelbe-Osterzgebirge sowie des sächsischen Landeskriminalamtes waren an den Durchsuchungen beteiligt.

Die Sonderkommission ermittelt seit Juni wegen des besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs. Mehrere Unbekannte hatten nach dem ersten Halbfinale der EURO 2008 drei türkische Geschäfte in der Dresdner Neustadt angegriffen. Gegenwärtig werfen die Ermittler 37 Personen eine Beteiligung an den Überfällen vor.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.