Sonderveranstaltungen im Hygiene-Museum Dresden

Vom 14. bis 20.Oktober finden im Hygiene-Museum Dresden zahlreiche Veranstaltungen statt. Unter dem Motto ‚Barrierefreies Museum‘ wird ein Theaterstück für Blinde aufgeführt. Mehr Infos unter www.dresden-fernsehen.de +++

 
LA MUJER DEL PUERTO DE SAN BLAS
Eine Theaterinszenierung für Blinde und Nichtblinde

Mit Ramona Kunze-Libnow, Jörg Metzner, Stephanie Wolf
Regie: Jeronimo Romero Gonzalez, Bühne: Heiki Ikkola
„Die Frau am Hafen von San Blas“ ist ein Theatererlebnis der besonderen Art, welches sowohl
für ein blindes als auch nichtblindes Publikum gleichermaßen konzipiert ist.
Obwohl nicht auf Visuelles verzichtet wird, wird anderen sinnlichen Bereichen doch spezielle Aufmerksamkeit geschenkt. So sind in erster Linie eine bildhafte Sprache, Geräusche und Musik
tragende Elemente, aber auch über Geruch, Geschmack, Tastsinn und Atmosphären
wird das Theaterereignis erlebbar. 

Vorstellungen finden Freitag, den 15. Oktober 2010, am Samstag, den 16. Oktober
2010 sowie am 17. Oktober jeweils um 19 Uhr statt.
Weitere Informationen unter: www.frau-am-hafen.dramaten.de
Eintrittskarten für die Theaterinszenierung können unter der Nummer 0351-4846-350 vorbestellt
werden. Die Karten erhalten Sie dann an der Abendkasse vor dem Marta-Fraenkel-
Saal. Diesen erreichen Sie über einen separaten Eingang auf der linken Seite des Museumsvorplatzes.
Eintritt: 10 €/ 5 € (Begleitpersonen: Eintritt frei)

In einem alten zerschlissenen, aber vormals wunderschönen Kleid geht sie
jeden Tag an den Hafen und blickt auf das Meer hinaus, sie redet mit Wellen,
Wind und Sonne. Viele halten die alte Frau für verrückt. Verstanden wird sie
jedoch von niemandem. 

Am 17. Oktober 2010 findet dann im Deutschen-Hygiene Museum ein Informations- und Aktionsangebot mit zahlreichen barrierefreien Angeboten statt. Von 10 bis 18 Uhr begrüßen wir Sie zu einem bunten Programm für die ganze Familie mit Führungen, Basteleien, Malstraße und zahlreichen Aktionen und Angeboten für Nichtsehende und Sehende, Gehörlose und Hörende, Behinderte und Nichtbehinderte.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.dhmd.de/

Quelle: Hygiene-Museum Dresden 

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar