Sonnenfinsternis 2015 dokumentiert über den Dächern von Dresden

Bei klarem Himmel hat sich am Freitagvormittag über Dresdens Dächern eine partielle Sonnenfinsternis abgespielt. Mit etwas 77Prozent Verdeckung erreichte das Naturphänomen gegen 10.45 Uhr seinen Höhepunkt. Video unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Ein fast wolkenloser Himmel über Dresden hat am Freitag einen hervorragenden Blick auf die partielle Sonnenfinsternis ermöglicht.

Bereits am frühen Morgen fanden sich etliche Besucher auf dem Turm der Technischen Sammlungen in Dresden-Striesen ein, um die beginnende Finsternis zu beobachten. Gegen dreiviertel Elf erreichte das seltene Naturphänomen seinen Höhepunkt. Nur rund ein Viertel der Sonne war noch zu sehen.

Besucher des Museums und die Schüler der Freien Werkschule Meißen verfolgten das Spektakel.

Umfrage

Den direktesten Eindruck der Verdunkelung ermöglichen sicherlich die Schutzbrillen. Um die Finsternis aber ganz genau in geschützen Augenschein nehmen zu können, richtete sich die Schule mit allerhand technischem Gerät ein, wie etwa Teleskopen.

Interview mit Andreas Richter, Lehrer für Naturwissenschaften

Lux-Messer, Lumen-Messer und verschiedene Teleskope machten die Gesamterfassung dann perfekt.  Gegen Mittag war es dann vorbei. Um die nächste partielle Sonnenfinsternis am 25. Oktober 2022 in Deutschland beobachten zu können, reichen manchmal auch Gegenstände aus der heimischen Werkstatt.

Eine totale Finsternis wird erst wieder 2081 über deutschem Himmel zu beobachten sein.