Sonntagsfahrverbot für LKW gelockert! – Morlok: Tausalzlieferung muss gewährleistet werden!

Die Ausnahmegenehmigung in Sachsen gilt nur für den 19.12. und für den Transport von Kraftstoffen, Heizöl sowie Tausalz. Grund ist das Winterchaos. +++

Der Deutsche Wetterdienst sagt für die nächsten Tage neue Schneefälle und erhebliche Verwehungen voraus. Es ist daher mit anhaltenden Verkehrsbehinderungen im Freistaat Sachsen zu rechnen. Deshalb hat Sachsen für kommenden Sonntag, den 19. Dezember, das Sonntagsfahrverbot für LKW gelockert. „Gerade in der Vorweihnachtszeit wollen wir Engpässe bei der Versorgung der Bevölkerung mit Kraftstoffen und Heizöl vermeiden. Ebenso wichtig sind pünktliche Tausalzlieferungen zur Räumung der Straßen“, begründet Verkehrsminister Sven Morlok (FDP).

Die Ausnahmegenehmigung gilt nur für den Transport von Kraftstoffen, Heizöl sowie Tausalz.
Die Ausnahmegenehmigung gilt am Sonntag, dem 19. Dezember 2010.

Hintergrund für Kraftfahrer:

Die Ausnahmegenehmigung besitzt allgemeine Gültigkeit im Freistaat Sachsen. Anträge und Einzelgenehmigungen von Behörden sind nicht erforderlich. Der Fahrer muss lediglich einen schriftlichen Fahrauftrag mit sich führen, in dem das amtliche Kennzeichen sowie Transportquelle und –ziel ausgewiesen sind. Der Inhaber/Leiter des Transportbetriebes oder der mit dem Transport beauftragten Einrichtung muss den Fahrauftrag unterschrieben haben. Außerdem sind die bei Ausnahmegenehmigungen üblichen Rücksichtnahmegebote (Beschränkung auf unbedingt notwendige Fahrten, Beachtung der Verkehrslage, Berücksichtigung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung) einzuhalten.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!