Sorge um Elefantenkalb im Leipziger Zoo

Das am Mittwoch geborene Elefantenkalb muss operiert werden, wegen eines Oberschenkelbruchs. Es hat kaum getrunken. Die OP ist für Freitag geplant. Über den aktuellen Stand halten wir Sie auf dem Laufenden.+++

Das neugeborene Kalb der Elefantendame Hoa zeigt keine Fortschritte. 24 Stunden nach der Geburt wollte es weder trinken noch eigenständig zur Mutter laufen.

„Wir haben noch keine Erklärungen dafür, warum das Kalb nicht laufen kann. Fakt ist allerdings, dass uns die Zeit davon läuft und das Jungtier dringend laufen und allein trinken muss. Wir stehen vor einer großen Entscheidung, inwiefern wir weiterhin eingreifen“ erklärt Zoodirektor Prof. Dr. Jörg Junhold.

Am Donnerstagmittag informierte der Leipziger Zoo über den aktuellen Zustand des Jungtieres. Es kann zwar stehen, aber immer noch nicht laufen und getrunken habe es wenig bis gar nichts.

UPDATE 18:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde das Elefantenkalb untersucht und die Röntgenuntersuchung hat ergeben, dass das Kleine eine Oberschenkelfraktur auf der rechten Seite hat. Vermutlich ist die Verletzung von den ersten Minuten nach der Geburt entstanden, als die ausgewachsenen Elefanten versucht haben das Kalb zum aufstehen zu animieren.
Eine Operation ist für Freitagnachmittag angesetzt.