Sorgt die Waldschlößchenbrücke für Verkehrskollaps am Fetscherplatz?

Die Waldschlößchenbrücke soll Verkehrsprobleme lösen, könnte aber gleichzeitig neue produzieren, denn Autos verschwinden nicht einfach, wenn sie die Elbe überquert haben. Vor allem in Johannstadt und Striesen befürchtet man ein Verkehrschaos. +++

mehr dazu im Video 

Die Waldschlößchenbrücke. Im Frühjahr nächsten Jahres sollen hier die ersten Autos rollen, das blaue Wunder und den staugeplagten Schillerplatz damit entlasten.
44 Tausend Autos – so die Prognose der Stadt – werden dann hier täglich die Elbe überqueren, ein Großteil davon rollt auf der Fetscherstraße in Richtung Fetscherplatz.

Bis zum Jahr 2025 soll der Verkehr hier auf das Vierfache ansteigen, Anwohner befürchten Verkehrschaos an den großen Kreuzungen und zunehmenden Schleichverkehr durch Johannstadt und Striesen.

Der Altstädter Ortsbeirat hatte gestern zu einer Ortsbegehúng am Fetscherplatz eingeladen – wollte unter anderem von Baubürgermeister Jörn Marx wissen, wie’s denn steht um den Ausbau der Fetscherstraße als Haupterschließungsstraße zur Brücke.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar