Sozialgebäude des FC International abgebrannt

Leipzig - Zu einem Großbrand musste die Leipziger Feuerwehr in der Nacht zum Freitag in Richtung Mariannenpark ausrücken.

Auf dem Gelände des Sportplatzes stand gegen 2:50 Uhr ein Sozialgebäude lichterloh in Flammen. Trotz des schnellen Eingreifens der Einsatzkräfte war das noch im Bau befindliche Haus nicht mehr zu retten und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Eigentümer des Gebäudes ist Stadionmieter FC International Leipzig. Kurz nach Baubeginn war bekannt geworden, dass keine Baugenehmigung vorliegt. Die wollte der Verein nachreichen. Der Sachschaden wird ersten Erkenntnissen zufolge auf rund 50.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache wird noch ermittelt, die Polizei geht von Brandstiftung aus.