Spannende Neuheiten auf der Buchmesse 2016

Vorbereitungen zur Buchmesse laufen auf Hochtouren +++

Mit Literatur von Friedrich Ani bis Juli Zeh sind während der Leipziger Buchmesse über 3.000 Veranstaltungen geplant. Vom 17. bis zum 20. März erwartet die Messestadt 190.000 Besucher.

Am Donnerstag wurde das Programm der beliebten Messe vorgestellt. Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse, stellt die größte diesjährige Neuheit vor:
Der Programmschwerpunkt „Europa21 Denk-Raum ürdie Gesellschaft von morgen“. Darin sprechen Schriftsteller, Wissenschaftler, Journlisten und Vertreter der Zivilgesellschaft aus verchiedenen Ländern über Hintergünde der Fluchtbewegungen und damit zusammenhängende Herausforderungen.

Eine weitere Neuerung ist die zweitägige Veranstaltung „Neuland 2.0“. Hier präsentieren sich 14 Innovationen in einem „Start-Up-Village“ dem interresierten Publikum zum kennenlernen und ausprobieren. Von Marketing mit künstlicher Intelligenz, über eine Online Plattform, um Medienlizenzen auszutauschen bis hin zum Tool für passgenaue Reiseziele werden hier vor allem medienaffine Besucher angesprochen.

Ebenfalls zum ersten Mal dabei: Ein spezielles Fachprogramm für Blogger und Neueinsteiger auf der Buchmesse. Obwohl Blogger noch eine relativ junge Zielgruppe der Verlagsbranche sind, entstehen immer mehr hochwertige Blogs rund um das Thema Literatur. Auf der eintägigen Bloggerkonferenz „buchmesse:blogger sesions 16“ am Sonntag, den 20. März, werden daher viele Fragen rund um die spannenden Medienmacher beantwortet.

Auch Leipzig liest – wird Europas größtes Lesefest – wird bei der diesjährigen Buchmesse wieder stattfinden – und das sogar bereits zum 25. Mal. Einer Besonderheit zum Jubiläum: Am 17. März lädt das Leipziger Buchmesse-Team zu einem Leseabend in die neueröffnete Kongresshalle am Zoo ein.