Spannende Politik-Kinoreihe – Filmfestival „globaLE“ startet in Leipzig

Es ist eine Filmreihe der etwas anderen Art. Beim Festival „globaLE“ wird der Fokus auf brisante, politische Themen gelegt. Vor allem aktuelle Probleme in der Gesellschaft und der Politik stehen dabei im Vordergrund. +++

„Mit globaLe wollen wir Filme, die im normalen Kinoprogramm nicht erscheinen, einem breiteren Publikum zugänglich machen“, erklärt Mit-Organisator Mike Nagler.

Bis zum 24. Oktober werden im Leipziger Clara-Zetkin-Park regelmäßig Filme gezeigt, die sich mit den Themen Krise, Flucht und Vertreibung widmen. Aber auch Filme zu Klima, Energie und Umwelt sind vertreten. Die Streifen werden dabei auf einer großen Leinwand zwischen dem Glashaus und dem Teich im Clara-Zetkin-Park gezeigt.

Das Festival fand im Jahr 2004 zum ersten Mal statt und ist eine Initiative von attac Leipzig und dem Verein „Eine Welt“ sowie weiteren Unterstützern.