Spannendes Heimspiel – SC DHfK besiegt Hüttenberg

Leipzig – Ganz knappe Kiste zum Heimspielauftakt des SC DHfK Leipzig. Zu Gast in der Arena Leipzig war der Aufsteiger aus Hüttenberg. Der Spielplan war eigentlich zurecht gelegt vonseiten der Grün-Weißen.

 

 

Nach einem kurzem Abtasten der beiden Teams kam der DHfK-Express auch gut ins Rollen. Grundstein legete der bestens aufgelegte Jens Vortmann im Tor. Dank seinen Paraden und einer konsequenten Angriffsreihe stand es bereits nach 13 Minuten 8:3. Doch nach einer Auszeit der Gäste kamen sie so richtig in Fahrt und so stand es zur Pause nur noch 14:10. Nach der Pause ginge es wieder gut los für die Leipziger. Doch nach einigen Fehlern wurde es dann wieder eng. 30 Sekunden vor Schluss führte Leipzig nur mit einem Tor und Hüttenberg spielte den Angriff.
Am Ende war es Lukas Binder, der mit einem abgefangenen Ball den letzten Angriff der Gäste unterband und so den Sieg festhielt.
Im nächsten Spiel am Sonntag gegen den TBV Lemgo machen es die Jungs von Trainer André Haber dann hoffentlich nicht ganz so spannend.