Spannendes Spielende beim HVC vs. SV Union Halle-Neustadt II

Chemnitz- Am Sonntag konnten die Handballerinen vom HV Chemnitz einen knappen Sieg gegen den Sportverein Union Halle-Neustadt mitnehmen. Mit 7 Toren Vorsprung zeigten die Spielerinnen eine klare Führung bis zur 50. Minute des Spieles. Spannend blieb es trotzdem, denn Union holte in den letzten Minuten Tor um Tor auf, sodass es zum Spielende noch bei 26:25 für den heimischen Verein stand. Mario Schmidt, Vereinsvorsitzender des HV Chemnitz, bestätigte den knappen Sieg und sprach von einer Topleistung der Mannschaft. Nun freut man sich bereits auf die nächsten Aufgaben. Ob der HV Chemnitz weiter trainieren darf bleibt allerdings noch offen, denn aufgrund der neuen Coronaschutzverordnung in Sachsen ruht ab Montag der Ball.