Spanner in Thalheim/Erzgeb. unterwegs

Mehrere erwachsene Sportlerinnen befanden sich am 29. Oktober 2014, einem Mittwoch, gegen 20 Uhr, in einer im Erdgeschoss gelegenen Umkleidekabine der Sporthalle der Grundschule in der Kantstraße.

Die Frauen wollten nach dem Training duschen und sich umziehen. Eine der Frauen bemerkte am Fenster der Kabine plötzlich einen Lichtreflex, der sich bei genauerem Hinsehen als Spiegelung des Objektivs eines Camcorders herausstellte. Eine andere Frau (24) riss spontan das Fenster auf und schrie den offenbar filmenden Spanner an. Der ergriff daraufhin die Flucht über die Felder in Richtung Bundesstraße 180/Tabakstanne.

Es handelte sich um einen 1,70 Meter bis 1,80 Meter großen, ca. 50-jährigen Mann von normaler Statur. Er trug dunkle Hosen, vermutlich Jeans, und eine Arbeitsjacke in typisch dunkelblauer Farbe. Auf dem Kopf hatte er eine blaue Dachmütze.

Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Namhaftmachung des Täters. Die Polizei in Stollberg bittet um Mithilfe bei der Aufklärung. Wer kennt den Mann? Wer hat ihn möglicherweise an jenem 29. Oktober 2014 im Bereich der Grundschule oder bei der Flucht über die Felder bemerkt? Wem ist der Mann an anderen Tagen im Bereich Kantstraße aufgefallen? Um Hinweise bittet die Polizei in Stollberg unter Telefon 037296 90-0.

Wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen werden die polizeilichen Ermittlungen geführt.

Nachdem das Vorkommnis bekannt wurde, sind die Fenster der Turnhalle gegen unbefugte Einblicke von außen gesichert worden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar