Spargelernte annährend auf Niveau wie Vorjahr

Die Erträge der diesjährigen Spargelernte sind etwas geringer als in den letzten Jahren ausgefallen.

Trotz des kühlen Frühjahrs wurde von den sächsischen Bauern gut 1,3 Tausend Tonnen geerntet. Gegenüber dem Vorjahr sank der Ertrag um rund 5 Prozent. In Sachsen wird auf nur 420 Hektar Spargel angebaut, es stellt in Sachsen für den landwirtschaftlichen Anbau ein Nischenprodukt dar. Die Einbusse wird vom sächsischen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium mit den Schäden durch das Frühjahrshochwasser an den Anbaugebieten in Elbnähe angegeben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar