Sparkurs für Sachsen

Sachsen schlägt wegen der zu erwartenden immensen Steuerausfälle jetzt einen Sparkurs ein.

Wie Finanzminister Horst Metz am Dienstag in Dresden bekannt gab, sollen die prognostizierten 190 Millionen Euro Mindereinnahmen nicht mit Krediten ausgeglichen werden, sondern alle Ministerien sollen sparen und somit die Steuerausfälle decken. Dabei übernimmt das Finanzministerium mit fast 80 Millionen Euro den höchsten Anteil.