Sparpläne der Stadt Chemnitz

Die Stadt Chemnitz strebt in fünf Jahren wieder einen ausgeglichenen Haushalt an.

Um das zu erreichen ist ein Haushaltskonsolidierungs-und Entwicklungskonzept erstellt worden, mit dem die Stadt insgesamt rund 57 Millionen Euro einsparen will.

Wie die Bürgermeister am Montag mitteilten, betreffen die vorgeschlagenen Einsparungen sowohl die Verwaltung der Stadt selbst, wie auch alle anderen Dezernate.

So wird unter anderem vorgeschlagen, innerhalb der kommenden fünf Jahre insgesamt 420 Stellen in den Dezernaten nicht mehr neu zu besetzen. Daraus resultieren die Zusammenlegung von Ämtern und der Aufbau neuer Fachbereiche zur Steigerung der Effizienz.

Von den vorgeschlagenen Einsparungen sind aber auch Grundschulen, Museen und Freizeiteinrichtungen der Stadt, Strukturen im Sozialamt und verschiedene Gebührensatzungen betroffen. Im weiteren Vorgehen der Stadt müssen nun noch offene Fragen geklärt werden, bevor im Mai die Endabstimmung der Vorschläge erfolbt. Das letzte Wort hat dann der Stadtrat im September dieses Jahres.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!