Sparsamer Justizvollzug

Sachsen hat bundesweit den zweitniedrigsten Haftkostensatz.

In den sächsischen Justizvollzugsanstalten mussten im Jahr 2004 für einen Gefangenen 69,21 € pro Tag ausgegeben werden. Im Durchschnitt liegen in ganz Deutschland die Haftkosten bei mehr als 81 Euro. Im Vergleich aller neuen Bundesländer ist der Haftkostensatz im sächsischen Justizvollzug sogar der niedrigste. Er beinhaltet neben den Personalkosten beispielsweise auch die Kosten für Verpflegung, Kleidung und medizinische Versorgung.