SPD Dresden stellt Weichen für Europawahl

Dresden - Matthias Ecke tritt zur Europawahl für die SPD Dresden an. Der 35-Jährige wurde einstimmig bei der Wahlkonferenz gewählt. Ecke ist Vorstandsmitglied und Europasprecher im Parteibezirk. 

Die SPD Dresden hat auf ihrer Europawahlkonferenz die Weichen für die Europawahl im kommenden Jahr gestellt. Sie hat ihr Vorstandsmitglied, den Europasprecher Matthias Ecke einstimmig als Kandidaten für die Europawahl 2019 nominiert und ihre Leitsätze für die Wahl beschlossen.

Zur Zielrichtung der SPD bei der Europawahl erklärt Kandidat Matthias Ecke: "Die SPD steht für Solidarität und europäischen Gemeinsinn. Nur gemeinsam mit unseren europäischen Partnern können wir mächtige Konzerne in die Schranken weisen und Weltpolitik mitgestalten. Unsere Antwort auf Trump und Spalterei ist ein vereintes Europa. Die Europäische Union ist ein Geschöpf der Friedenssehnsucht unseres Kontinents. Wer sie zerstören will, bekommt die SPD zum Gegner."

© SPD-Unterbezirk Dresden

Richard Kaniewski, Vorsitzender der SPD Dresden, ergänzt: „Europa ist viel mehr als Richtlinien und Normen. Es ermöglicht uns ein Leben in Freiheit, Reisen ohne Grenzen und die staatenübergreifende Freundschaft. Das ist eine riesige Errungenschaft, die wir uns von den neuen Rechten nicht wegnehmen lassen dürfen. Deshalb müssen wir im nächsten Jahr auch für die Demokratie in Europa kämpfen, denn sie ist das Beste, was unser Kontinent zu bieten hat. Mit Matthias Ecke haben wir einen überzeugten Europäer und Demokraten, der leidenschaftlich für die Ideale der SPD kämpfen wird. Ich bin sicher, es wird kein leichter Wahlkampf. Umso wichtiger ist es, einen Kandidaten zu haben, der Probleme klar benennt und beherzt angeht, und gleichzeitig Lösungen aufzeigt, wie es besser gehen kann.“

Die Dresdner SPD hat gestern ebenfalls die Resolution "Unsere Antwort: Ein vereintes Europa" verabschiedet. Darin fordert sie unter anderem eine solidarische und gerechte EU, ein gemeinsames Auftreten der EU in der Weltpolitik, ein solidarisches europäisches Asylsystem sowie europäische Kooperation gegen Kriminalität und Steuerflucht. Die Resolution finden Sie anbei.

Text: SPD Dresden

Artikel erstellt von: Jonathan Wosch

kkkkk