SPD-Ortsverein: „7 unter 27 – PROHLIS FAIRÄNDERN!“

Der SPD-Ortsverein sucht derzeit sieben Jugendliche, die von Mai bis Oktober 2013 Politik schnuppern möchten und Lust haben durch eigene Projekte ihren Stadtteil zu verändern. Der Anmeldeschluss ist der 21. April.+++

 
PROHLIS FAIRÄNDERN – heißt der Slogan, unter dem der SPD-Ortsverein Dresden Prohlis gerade mit Anzeigen und Flyern nach sieben Jugendlichen sucht, die ein halbes Jahr Politik schnuppern und ein selbstgewähltes Projekt entwickeln und durchführen können, mit dem sie etwas Konkretes in ihrem Stadtteil verändern. Und weil das Neue auch besser sein soll, heißt es eben „FAIRÄNDERN“ also gerechter, fairer, besser machen.

 

Eine Veranstaltung des Herbert-Wehner-Bildungswerks unter dem Titel „Zukunft Prohlis“  im Januar gab die Initialzündung: „Die heiße Frage des Abends war, welche Perspektiven Jugendliche aus Prohlis haben – was sie brauchen und wollen. Jugendliche, die man das hätte fragen können, waren nicht gekommen“, so Ines Vogel, Vorsitzende der Prohliser SPD: „Hier setzen wir an und wollen ihnen in einem anderen Format Gelegenheit geben, ihre Wünsche zu formulieren. Oder noch besser: ein eigenes Projekt zu entwickeln und umzusetzen.“

 

Was das sein kann: eine Prohliser Jugendbefragung, Kinoabende im Viertel oder eine Hausaufgabenhilfe wollen die Initiatoren nicht festlegen. „Das ist Sache der Jugendlichen, wir helfen dann gern bei der Umsetzung“, so Vogel.

Das Projekt hat eine Laufzeit von Mai bis Oktober 2013. Anmeldeschluss ist der 21. April. Betreut wird es von Johanna Stahlmann und Eric Plagge (beide 24). Die jungen SPD-Mitglieder bringen ihre langjähre Erfahrung aus der Jugendarbeit bei den Pfadfindern ein.

 

Der Ortsverein hat das Programm so gestrickt, dass sich jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin persönlich weiterentwickeln kann: Von Besuchen im Landtag und im Bundestag, Gesprächen mit Abgeordneten und Stadträten bis zur finanziellen Unterstützung für Seminare der politischen Bildung sind die wichtigen Bausteine bereits organisiert.

 

Darüber hinaus, können sich die Jugendlichen – wenn sie möchten – unter den SPD-Mitgliedern persönliche Ansprechpartner auswählen, die sie bei Ausbildungs- und Arbeitsfragen begleiten und auch gern sonst individuell unterstützen.

 

Anmelden können sich interessierte Jugendliche unter spd.prohlis@web.de.

Quelle: SPD Dresden