SPD stellt Leipziger Landtagskandidaten vor

Sieben Männer und Frauen aus Leipzig gehen für die Sozialdemokraten ins Rennen um die Sitze im Landtag. Parteispitze hofft auf zusätzliche Wählerstimmen. +++

Am 31. August ist Landtagswahl und die Parteien im Freistaat laufen langsam wieder zur Wahlkampf-Hochform auf. Am Donnerstag hat die SPD schon mal ihre Leipziger Kandidaten für sächsische Parlament vorgestellt. Die Sozialdemokraten trafen sich in lockerer Runde im Biergarten des Volkshauses in der Karl-Liebknecht-Straße. Ingesamt sieben Kandidaten aus dem Stadtgebiet versuchen in den sächsischen Landtag einzuziehen. Holger Mann und der SPD-Generalsekretär Dirk Panter sitzen dort bereits. Panter hofft aber auf Leipziger Zuwachs in seiner Fraktion und ist in dieser Hinsicht auch guter Dinge.

Der jüngste Leipziger SPD-Kandidat bei der Landtagswahl kommt aus Althen-Kleinpösna. Sebastian Walther ist erst 26, engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich vor allem im Leipziger Osten und hofft auch Jüngere zum Wählen zu Bewegen.

Die SPD-Kandidaten wollen bis zur Wahl am 31. August noch einige Aktionen in Leipzig starten, um die Wähler zu überzeugen. Unter anderem sind Wahlstände an Baggerseen geplant. Aber die Sozialdemokraten sind damit nicht allein, wir können jedenfalls jetzt schon versprechen: auch die anderen Parteien werden sich bis Ende August noche einiges einfallen lassen.