SPD verliert Wahl in NRW

Aktuelle Reaktionen aus Chemnitz. Die Wahl in Nordrhein – Westfalen könnte auch Auswirkungen auf Chemnitz haben.

SPD Chef Franz Müntefering kündigte heute Neuwahlen für den Bundestag an. Der Chemnitzer SPD Fraktionsvorsitzender Detlef Müller sagte in einer ersten Reaktion gegenüber SACHSEN FERNSEHEN „Das Ergebnis in NRW ist ein Desaster und deprimierend, es war aber absehbar.“ Er findet den Vorschlag für Neuwahlen richtig und konsequent.Die Chemnitzer SPD – Bundestagsabgeordnete Jelena Hoffmann sagte am Sonntagabend gegenüber SACHSEN FERNSEHEN: „Ich gehe davon aus, dass der Vorschlag durchgeführt wird. Es lag natürlich auch an der Bundespolitik, die Reformen die gemacht wurden, mussten gemacht werden. Sie haben leider noch nicht gegriffen.“ Weiterhin sagte sie: „dass nach 39 Jahren die Menschen in NRW sich einen Wechsel gewünscht haben.“ Sie bevorzuge sowieso Systeme, wo Amtszeiten von Regierungen begrenzt sind.Weitere Reaktionen aus Chemnitz gibt es am Montag ab 18.00 Uhr in der Drehscheibe Chemnitz bei SACHSEN FERNSEHEN.Weitere Informationen gibt es unter den folgenden Links:Tagesschau: http://www.tagesschau.deZDF: http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/0/0,1872,1000000,00.htmlRTL: http://www.rtl.de/news/news.phpSpiegel: http://www.spiegel.de/