Spektakulärer 7:6-Sieg für die IceFighters

Leipzig – Was für ein denkwürdiger Abend in der EisArena Taucha. Die Hannover Scorpions gastierten am Sonntag bei den EXA IceFighters Leipzig.

Gleich zu Beginn sah man beiden Mannschaften an, dass sie den Sieg unbedingt wollten. Bis zum ersten Tor dauerte es trotzdem ganze elf Minuten – dann gelang Florian Eichelkraut der Führungstreffer. Danach dominierten jedoch die starken Gäste und die IceFighters waren größtenteils machtlos. Mit 1:3 für die Scorpions ging es in die Pause.

Was dann geschah, war Wahnsinn. Zuerst haute sich Gästekeeper Björn Linda den Puck selber ins Tor und danach gelang der Heimmannschaft in blau ein Treffer nach dem anderen. Das zweite Drittel ging mit einer 5:4-Führung für die Gäste zu Ende.

Besonders spannend dann das letzte Drittel: Den Gastgebern gelang der Ausgleich und beide Mannschaften spielten nun auf Augenhöhe. In der 52. Minute dann der entscheidende Treffer für die IceFighters.

Nach diesem Spektakel stehen die IceFighters mit zehn Punkten nun auf Platz zwei der Tabelle. Für Freitag ist das nächste Saisonspiel angesetzt. Die Leipziger empfangen dann ECC Preussen Berlin.