Spende an Chemnitzer Hospiz

Der Hospiz- und Palliativdienst Chemnitz hat am Mittwoch Besuch vom Stadtoberhaupt bekommen.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig übergab an die Einrichtung Am Karbel eine Spende in Höhe von 326 Euro. Das Geld stammt aus einer Versteigerung von Gastgeschenken an die Stadtspitze. Die Präsente waren am Tag der offenen Tür bei der Stadtverwaltung unter den Hammer gekommen.

Das 2005 vom Hospiz- und Palliativdienst in Chemnitz eröffnete Hospiz betreut in Eigenleistung Schwerstkranke und Sterbende, wird aber auch durch Spenden unterstützt.