Spende für das Wildgatter

Der Tierschutzverein Chemnitz ist auf der Suche nach Spenden für das Wildgatter Oberrabenstein.

Mit dem Geld sollen bessere Bedingungen für das dort lebende Wolfsrudel geschaffen werden. Geplant ist eine Erweiterung des Geheges. Das neue Gelände soll über verschließbare Durchgänge mit dem alten Gehege verbunden sein. So lässt sich das Rudel teilen, wenn Probleme in der Gruppe auftreten. Vor Ort können die Besucher sich täglich von 8 bis 18 Uhr ein Bild machen und bei dieser Gelegenheit gleich den aktuellen Nachwuchs beobachten. Erst vor zwei Wochen wurde ein Wisentbullen-Kalb geboren.