Spende für Sozialkaufhaus löst LKA-Großeinsatz aus

Dresden - Ein Koffer hat am Montag Mittag an der Könneritzstraße für Momente des Schreckens gesorgt. Doch schon kurze Zeit später war von dem Aufgebot nichts mehr zu sehen.

Am Montag gegen 12 Uhr sind die Spezialisten des Landeskriminalamts zum Großeinsatz ausgerückt. Ein Unbekannter hatte einen Koffer wortlos an der Rezeption eines Geschäftshauses abgestellt. Bis zu 600 Menschen arbeiten in dem Komplex gegenüber des Bahnhofs Mitte. Er musste geräumt werden. Dazu wurde der Feueralarm ausgelöst. Die Spezialisten haben den Koffer unterdessen geöffnet.

© Sachsen Fernsehen

 

Schon nach anderthalb Stunden konnte Enwarnung gegeben werden - Fehlalarm. Im Koffer befanden sich unter anderem ein Computermonitor, eine Tastatur sowie Bekleidungsstücke.

In dem Gebäude sind verschiedene Firmen, Sprachschulen sowie ein Sozialkaufhaus untergebracht. Die Sachen könnten als Spende gedacht gewesen sein. Ein Straftatverdacht ergibt sich nicht.

© Roland Halkasch